Chancen entdecken

JobCoaching ermöglicht es, komplexe berufliche Veränderungsprozesse mit Bravour zu bewältigen.
Wir bieten in Berlin und Potsdam mit einem Team ausgebildeter und zertifizierter  Coaches, die Möglichkeit, Sie professionell und wirksam zu unterstützen. Es lohnt sich, Talente, Interessen, Fähigkeiten und Ressourcen sinnvoll einzusetzen um so nachhaltiges berufliches Wachstum zu unterstützen.
Mit unserem Angebot erhalten Sie ein unverwechselbares Angebot – um berufliche, persönliche und existenzielle Fragen zu klären, Ihr  Potenzial zu erkennen, zu entfalten und auszuschöpfen, um nachhaltig erfolgreicher zu sein.
Das Angebot können Sie auch mit einem Aktivierungsgutschein (AVGS) der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter nutzen.
Die Übersicht des Coaching-Angebotes finden Sie im beigefügten Flyer.

Gefördertes JobCoaching (AVGS)

Das Angebot für Menschen auf der Suche nach einer neuen persönlichen oder beruflichen Perspektive. Unsere Erfahrung zeigt, dass sich im täglichen Leben und bei der Arbeitsplatzsuche konkrete Fragestellungen heraus kristallisieren. Diese finden sich in den von uns entwickelten Angeboten wieder und können je nach Themenstellung kombiniert werden.

Dies Kosten für das Angebot können bei Bezug von Leistungen durch die Bundesagentur für Arbeit oder das Jobcenter  übernommen werden. Fragen Sie nach dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS).

Profiling / Kompetenzanalyse

Eine differenzierte Analyse der beruflichen und persönlichen Situation ist Voraussetzung für ein aussagekräftiges Bewerberprofil. Dabei wird das persönliche/familiäre Umfeld einbezogen, ein detailliertes Kompetenzinventar erstellt und ein konstruktiver Umgang mit der aktuellen Situation wirksam gefördert.

Das Ergebnis ist ein aussagekräftiges und differenziertes Bewerberprofil, das die Basis für die Integration in den ersten Arbeitsmarkt bzw. die Erzielung von Integrationsfortschritten darstellt.

Die Betreuung umfasst folgende Schritte:

  • Erhebung zu individuellen Lebensumständen, persönlichem Werdegang, Berufserfahrung und Erwartungen an den künftigen Arbeitsplatz
  • Analyse der berufsbezogenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Qualifikationen, persönlichen Stärken, bisherigen Erfolgen und persönlichen Wunschvorstellungen im Hinblick auf die Berufstätigkeit

Erarbeitung von Bewerbungsstrategien

Zur Erzielung von Integrationsfortschritten ist es unabdingbar, den Teilnehmer mit Bewerbungsstrategien vertraut zu machen, die es ihnen ermöglichen, aktiv zu agieren, statt nur auf Stellenangebote zu reagieren. Orientiert an den Bedürfnissen des Teilnehmers werden im Einzelgespräch passgenau individuelle Strategien der Stellensuche erarbeitet.

Inhalte:

  • Formen von Bewerbungen (Online, E-Mail, Initiativbewerbungen)
  • Formulierung und Gestaltung der Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Dritte Seite, Kurzprofil)
  • Vorteile / Nachteile eines Bewerbungsfotos
  • Umgang mit Brüchen im Lebensweg (Lebenslauf)
  • Vorteile und Notwendigkeit persönlicher Netzwerke

Vor- und Nachbereitung von Vorstellungsgesprächen

Im Vorstellungsgespräch sind Sympathie und Authentizität entscheidend. Dabei kommt es darauf an, dass der Bewerber im Hinblick auf Auftritt und Verhalten schon bei der Vorstellung souverän auftritt. Wichtig ist die Vorbereitung des Gesprächs, z.B. durch Einholen möglichst vieler Informationen über das Unternehmen und die angestrebte Tätigkeit. Aber auch die Nachbereitung des Vorstellungsgesprächs ist wichtiger Bestandteil dieses Moduls. Um die Erfolgsaussichten des Teilnehmers in Vorstellungsgesprächen wirksam und passgenau zu erhöhen, werden zunächst Charakter und Ablauf von Vorstellungsgesprächen theoretisch erarbeitet. Im anschließenden praktischen Training werden Verhalten und Vorgehen bei Vorstellungsgesprächen analysiert und geübt.

Inhalte:

  • Vorbereitung und Planung eines Vorstellungsgespräches
  • Ablauf, Struktur und Arten von Vorstellungsgesprächen
  • Grundregeln der Kommunikation: Merkmale von Kommunikation; verschiedene Aspekte einer Nachricht
  • Kommunikationsformen; Kommunikationsstörungen; Argumentationstechniken
  • Verhalten während des Gespräches
  • Small Talk – die Kunst der Gesprächsführung
  • Spezielle Fragen (Familie, Persönlichkeit, Beruf, berufliche Einstellung etc.)
  • Unzulässige und eingeschränkt zulässige Fragen
  • Fragen des Teilnehmers an den Arbeitgeber, Gehaltsverhandlungen
  • Verabschiedung
  • Nachbereitung/Evaluation des Vorstellungsgespräches
  • Besonderheiten eines zweiten Vorstellungsgespräches
  • Nachfragen: schriftlich und telefonisch
  • Konstruktiv-kritischer Umgang mit Absagen
  • Optimierung des Bewerberverhaltens

Erstellung und Optimierung von Bewerbungsunterlagen

Eine Bewerbung ist Marketing in eigener Sache, und die schriftlichen Bewerbungsun- terlagen sind der „Verkaufsprospekt“ des Bewerbers, Selbstpräsentation und Arbeits- probe, mit denen er den Wert seiner Arbeitskraft verdeutlicht und auf sich neugierig machen will. Um das Ziel „Einladung zum Vorstellungsgespräch“ zu erreichen, kommt es darauf an, den potenziellen Arbeitgeber mit der eigenen Werbebotschaft zu über- zeugen.

Mit dem Teilnehmer werden bereits vorhandene Unterlagen ausgewertet, optimiert/ aktualisiert oder vollständig neuerstellt. Dies bezieht sich immer auf eine konkrete Stellenanzeige. Das Ergebnis ist eine aussagekräftige Bewerbungsmappe in digitaler Form.

Inhalte:

  • Formen von Bewerbungen (Online, E-Mail, Initiativbewerbungen)
  • Formulierung und Gestaltung der Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Dritte Seite, Kurzprofil)
  • Passendes Bewerbungsfoto
  • Anlagen (z.B. Qualifikationsnachweise)
  • Optional: Deckblatt (Übersichtlichkeit und Gestaltung)
  • Reihenfolge der Unterlagen

Systemisches Coaching / JobCoaching

Job Coaching ist eine professionelle Form individueller Beratung im beruflichen Kontext. Hierbei wird nach einem systemischen Ansatz gehandelt. Je nach Thematik, werden dabei sowohl wissenschaftliche Verfahren als auch Methoden des Coachings und der effizienten Beratung angewendet. Dies ist abhängig von der Person, der Situation und den Rahmenbedingungen, in dem sich diese befindet.

Folgende Fragen können bearbeitet werden:

  • Wie finde ich den Beruf, der zu meiner Persönlichkeit passt?
  • Wie nutze ich meine persönlichen Stärken, Visionen und Motive um beruflich voran zu kommen?
  • Wie gestalte ich meine Karriereplanung zukunftsorientiert?
  • Welche Qualifizierungen und Weiterbildungen benötige ich?
  • Wie finde ich den für mich passenden Arbeitsplatz/Ausbildungsplatz? / Welche Schritte sind hierbei notwendig?

Unterstützung bei der beruflichen Orientierung

Phasen der Neuorientierung nach beruflichen Auszeiten wie z.B. Elternzeit, längere Krankheit, familiären Verpflichtungen, Auslandsaufenthalte etc. Passgenau werden mit dem Teilnehmer berufliche Optionen erarbeitet. Hierbei kann es sich um eine Ausbildung, Umschulung, Praktikum, Qualifizierung oder einen direkten Arbeitseinstieg handeln.

Am Ende der Zusammenarbeit weiß der Teilnehmer über seine beruflichen Alternativen und hat konkrete Umsetzungsmöglichkeiten in den Arbeitsmarkt eingegliedert zu werden.

Inhalte:

  • Ermittlung berufsrelevanter Schlüsselkompetenzen
  • Identifizierung von Stärken und Potenzialen mit Hilfe eines Testverfahrens
  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Recherche potentieller Berufsbilder
  • Individuelle Bewerbungsstrategie
  • Recherche von Qualifizierungsmöglichkeiten

Karriereplanung für Akademiker

Zur wirksamen Verbesserung der individuellen Eingliederungschancen und zur Sicherung eines nachhaltigen Integrationserfolgs ist es gerade für Akademiker notwendig, passgenaue langfristige Strategien für die erfolgreiche Gestaltung des Lebens- und Berufsweges zu erarbeiten. Zur Erhöhung der beruflichen Flexibilität werden mit dem Teilnehmer derzeitige Lebens- und Berufskonzepte analysiert und weitere Alternativen erschaffen, welche die persönlichen Kompetenzmodelle anreichern.

Dabei stehen folgende Fragestellungen im Mittelpunkt:

  • Was habe ich auf dem Arbeitsmarkt anzubieten? Was tue ich wirklich gern und kann ich wirklich gut
  • Wo ist der Platz, der zu mir, meinem Können und meinen Zielen wirklich passt?
  • Welche Rahmenbedingungen brauche ich, um meine Leistungskraft voll zu entfalten?
  • Wie finde ich ganz konkret diesen Platz, wenn ich mir „was“ und „wo“ erarbeitet habe?

Vorbereitung und Unterstützung bei der Existenzgründung

Der Teilnehmer erhält im Beratungsgespräch umfangreiche Informationen über exis- tenz-gründungsrelevante Kenntnisse und wird dadurch in die Lage versetzt, die „richtigen“ Entscheidungen im Hinblick auf die geplante Existenzgründung zu treffen.

Inhalte:

  • Darstellung der Gründungsidee
  • Zahlen, Daten und Fakten für den Business Plan
  • Formen der Selbständigkeit
  • Fördermittel
  • Überprüfung der Realisierbarkeit der Gründungsidee

Am Ende der Betreuung soll der Teilnehmer sich im Klaren darüber sein, wie er seine geplante Existenzgründung realisieren kann und welche Schritte dafür notwendig sind.

Profiling / Potenzialanalyse für Fachkräfte

Menschen in jeder Lebensphase orientieren sich am Arbeitsmarkt auf der Grundlage von Ausbildung, Interessen und den Lebensumständen. Diese Voraussetzungen zu ordnen und die realen Möglichkeiten abzuleiten, fällt mit einer guten Planung leichter und Entscheidungen sind nachhaltig und lebensnah.

Das Ziel ist es, mit den/m Teilnehmer/n auf der Grundlage einer Potenzialanalyse / Profiling mit Hilfe eines wissenschaftlichen Testverfahrens, eine persönliche und greifbare Berufswahl und Entwicklungsplanung als Grundlage für eine Integration in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Dies umfasst die systemische Erfassung der Ausgangssituation, einer persönlichen Interessen-, und Fähigkeiten- und Kenntnisstandanalyse. Persönliche und fachliche Kompetenzen präzise erfasst und in Übereinstimmung mit persönlichen Lebensumständen zu einem greifbaren Konzept zusammengefügt, sind Grundlage für eine nachhaltige Berufswegplanung. Diese Informationen sind die Grundlage um ein realistisches Berufsbild zu entwickeln. Es werden aus dem Testverfahren und den Erkenntnissen des Coachings Berufschancen und Entwicklungsmöglichkeiten abgeleitet und passende Arbeitsangebote recherchiert. Bewerbungssituation und Unterlagen werden analysiert und entsprechende Fragen berücksichtigt und geklärt.

Am Ende der Zusammenarbeit hat der Teilnehmer einen Überblick über seine beruflichen Möglichkeiten und hat Vorstellungen über die Umsetzbarkeit beruflicher Vorstellungen entwickelt, um seinen Platz am Arbeitsmarkt zu finden.

Inhalte:

  • geeignete Verfahren zur Berufs- und Interessenwahl bzw. Potenzialanalyse (wahlweise BIP, AVEM, GEVA…)
  • Erarbeitung eines Profils der berufsrelevanten Schlüsselkompetenzen
  • Auswertung der Ergebnisse und Ermittlung eines Kompetenzprofils für berufliche Entwicklungsmöglichkeiten mit passenden Berufsvorschlägen
  • Erarbeitung / Training von Bewerbungsstrategien, Bewerbungstraining, Präsentationstraining
  • Recherche von Arbeitsmöglichkeiten / Stellenprofilen / Arbeitgebern und Bewerbung
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Bewerbungssituation / Assessments

Profiling / Potenzialanalyse für Menschen mit Migrationshintergrund

Ausbildung, Praktikum, Studium, Auslandsaufenthalt oder direkter Jobeinstieg? Menschen in jeder Lebensphase orientieren sich am Arbeitsmarkt auf der Grundlage von Ausbildung, Interessen und den Lebensumständen. Diese Voraussetzungen zu ordnen und die realen Möglichkeiten abzuleiten, fällt mit einer guten Planung leichter und Entscheidungen sind nachhaltig und lebensnah.

Das Ziel ist es, mit den/m Teilnehmer/n auf der Grundlage einer Potenzialanalyse/Profiling mit Hilfe eines geeigneten Testverfahrens und eines Dolmetschers, eine persönliche und greifbare Berufswahl und Entwicklungsplanung (Bildungsstandermittlung, Bildungsbedarf) als Grundlage für eine Integration zu ermöglichen. Dies umfasst die Erarbeitung einer umfassenden Ausgangssituation unter Berücksichtigung sprachlicher Barrieren, einer persönlichen Interessen-, und Fähigkeitenanalyse. Persönliche und fachliche Kompetenzen präzise erfasst und in Übereinstimmung mit persönlichen Lebensumständen zu einem greifbaren Konzept zusammengefügt, sind Grundlage für eine nachhaltige Integration. Diese Informationen sind die Grundlage um ein realistisches Berufsbild zu entwickeln. Es werden berufsbezogene Entwicklungsmöglichkeiten ermittelt und passende Arbeitsangebote in Unternehmen recherchiert. Der Kontakt zum Arbeitgeber wird nach Möglichkeit hergestellt.

Am Ende der Zusammenarbeit weiß der Teilnehmer mehr über seine beruflichen Möglichkeiten und hat Vorstellungen über die Umsetzbarkeit beruflicher Vorstellungen, um seinen Platz am Arbeitsmarkt zu finden und aus dem Leistungsbezug entlassen zu werden.

Die Beratung/Betreuung umfasst:

  • geeignete Verfahren zur Berufs- und Interessenwahl bzw. Potenzialanalyse (wahlweise BIP, AVEM, GEVA, …)
  • Einsatz eines Dolmetschers bei Fremdsprachlern / Flüchtlingen
  • Erarbeitung eines Profils der berufsrelevanten Schlüsselkompetenzen
  • Auswertung der Ergebnisse und Ermittlung eines Kompetenzprofils für berufliche Entwicklungsmöglichkeiten mit passenden Berufsvorschlägen
  • Erarbeitung/Training von Bewerbungsstrategien, Bewerbungstraining, Präsentationstraining
  • Recherche von Arbeitsmöglichkeiten / Kontaktaufnahme und Bewerbung

Wiedereingliederung von Rehabilitanden in den Arbeitsmarkt

Nach beendeter Rehabilitation fällt es den Betroffenen oft schwer, alleine wieder eine den Lebensumständen entsprechende Arbeitstätigkeit zu finden, sich zu motivieren und sich am Arbeitsmarkt erfolgreich zu orientieren.

Um mit den komplexen Herausforderungen in dieser Situation adäquat umzugehen und eine sinnvolle und den Fähigkeiten entsprechende Tätigkeit ausführen zu können, bedarf es einer qualifizierten und individuellen Betreuung.

Ziel dieser Betreuung ist die passgenaue und bedürfnisgerechte Integration der Klienten in den Arbeitsmarkt. Nach der Analyse und dem Profiling der konkreten Ausgangssituation des Klienten, erfolgen die einzelnen Schritte für den beruflichen Wiedereinstieg. Es werden Erfahrungen, Fähigkeiten, Kenntnisse und Interessen sowie die körperliche/gesundheitliche Verfassung unter Einbeziehung aller relevanten Faktoren einbezogen. Des Weiteren werden passende Bewerbungsunterlagen und eine adäquate Bewerbungsstrategie erarbeitet und gemeinsam passende Stellen recherchiert. Je nach Bedarf wird mit einem Qualifizierungskonzept die optimale Wiedereingliederung unterstützt. Das Ziel und die Grundlage für den Erfolg der Betreuung ist die Ermittlung der tatsächlichen Leistungsfähigkeit und die Etablierung von Selbstwert und somit die reale Unterstützung bei der beruflichen Integration des Klienten.

Dieser Prozess umfasst bei der genannten Zielgruppe sehr viele Aspekte und Facetten. Berufliche Entwicklungen verlaufen komplexer und die Anforderungen an das Coaching sind umfassend und spiegeln sich in der Arbeit mit dem Klienten und der gezielten Recherche und Ansprache des Arbeitgebers anspruchsvoll dar.

Im Ergebnis ist es erstrebenswert, dass der Klient eine realistische Berufswegplanung mit entsprechenden Schritten für die Umsetzung in den Händen hält.
Innerhalb des Moduls wird der Teilnehmer aktiv bei der Entstehung, Entscheidungsfindung und Umsetzung des Berufswunsches begleitet.

Inhalte:

  • Persönliche Einzelbetreuung (zeitlich ausgerichtet nach der Belastbarkeit des Klienten)
  • Auswertung der persönlichen und beruflichen Kompetenzen und Qualifikationen
  • Berufliche Zielfindung / Orientierung am Arbeitsmarkt
  • Erkundung realistischer Berufsalternativen
  • Analyse des Qualifizierungsbedarfes
  • Erarbeitung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen
  • Entwicklung einer persönlichen Bewerbungsstrategie
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
  • Unterstützung bei Arbeitssuche, ggf. Durchführung von Praxiserprobungen
  • Potenzielle Arbeitsstelle

In einem persönlichen Gespräch und dem beigefügten Flyer entnehmen Sie weitere Informationen zum Angebot.

Flyer zum Download

JobCoaching für Privatkunden

Denn wir wissen, was wir tun.

Mit der Erfahrung aus mittlerweile über 3000 Coachings sind wir Ihr Ansprechpartner bei allen Fragen rund um Ihre persönliche Entwicklung – egal ob im privaten oder im beruflichen Bereich. Lassen Sie sich von unseren zufriedenen Kunden begeistern!

Geprüfte Qualität

Wir werden  regelmäßig durch die deutschlandweit anerkannte Prüfungsstelle für Qualitätsmanagement Dekra geprüft. Als zugelassener Träger sind wir berechtigt, Coaching und Weiterbildungen für Privatpersonen anzubieten.  Unser Angebot kann mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) der Agentur für Arbeit, Jobcenter genutzt werden.

Sie haben noch Fragen?

Mit welche Anliegen wende ich mich an JobCoaching?

  • Sie sind gerade am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn und möchten wissen, welcher Beruf überhaupt zu Ihrer Persönlichkeit passt.
  • Oder Sie möchten sich beruflich umorientieren und wissen nicht genau, wie ihr neues Ziel aussieht.
  • Sie benötigen eine Entscheidungshilfe um für sich mehr Klarheit zu gewinnen.
  • Vielleicht sind Sie unsicher in Bezug auf Ihre Stärken und Ressourcen und wissen diese nicht optimal einzusetzen.
  • Oder: Nach einer Auszeit vom Beruf suchen Sie wieder den Einstieg, aber wissen nicht wo Sie anfangen sollen.
  • Ihrer Karriere fehlt es am nötigen Schwung.
  • Ihr Job macht Sie unzufrieden.
  • Sie möchten zukünftig mehr Balance zwischen Beruf und Familie sowie Ihren anderen Lebensbereichen finden.
  • Sie finden es wichtig, sich mit einer authentischen Bewerbung zu präsentieren. Die Unterlagen, das Auftreten und insbesondere die Kommunikation sollen beim Vorstellungsgespräch überzeugen.
  • Sie planen eine Selbstständigkeit und möchten sich dabei professionell unterstützen lassen.
  • Ihnen fehlt es an Motivation den ersten Schritt zu wagen.

Welche Methoden werden genutzt?

  • Die „richtige“ Methode, die für jeden passt, gibt es nicht. Coaching ist ein individueller Prozess. Es geht darum, die richtigen Methoden für Sie zu nutzen.
  • Ihnen steht ein Expertenteam aus Coaches, Beratern, und Trainer mit langjähriger Berufs- und Lebenserfahrung, aus den Bereichen Coaching, Psychologie, Betriebswirtschaft und Existenzgründung zur Verfügung, um berufliche oder persönliche Anliegen zu klären.
  • Bewährt haben sich u.a. das Neurolinguistische Programmieren (NLP), das lösungsfokussierte Coaching, der systemische Ansatz, das Profiling, zirkuläre Fragestellungen, aktives Zuhören, Kreativität und Humor, um nur einige zu nennen.

Wann kann Coaching bei uns helfen?

Unter anderem, wenn es darum geht:

  • dass Sie beruflich auf der Stelle zu treten und keine Lösung sehen,
  • ein Ziel für Ihre berufliche Zukunft zu entwickeln,
  • Ihre Position innerhalb eines Teams oder Unternehmens zu festigen,
  • Motivationsproblemen auf den Grund zu gehen und diese zu überwinden,
  • bei der nächsten Gehaltsverhandlung schlüssig zu argumentieren,
  • den nächsten Schritt auf der Karriereleiter abzuwägen und zu gehen,
  • zu erkennen, wann es Zeit für einen Arbeitgeberwechsel ist und den richtigen Arbeitgeber zu finden,
  • den Wiedereinstieg ins Berufsleben nach Umbruchphasen zu planen,
  • sich authentisch und überzeugend zu bewerben,
  • Konflikte zu meistern,
  • Entscheidungen abzuwägen und zu treffen,
  • sich selbstständig zu machen,
  • Sie verunsichert sind und Ihr Selbstbewusstsein stärken möchten.

Ein guter Coach ist weit mehr als ein reiner Krisenmanager, er ist ein Partner, Wegweiser und Sparringspartner (Feedbackgeber, Impulsgeber, Ideengeber) und hilft Ihnen dabei, den für Sie richtigen Ansatz und Weg zu finden.

Wie nehme ich Kontakt auf und wie bekomme ich einen Termin?

Wir sind auf vielen Wegen für Sie erreichbar. Ob telefonisch, per Mail und über das Kontaktformular auf der Website. Oder Sie schauen direkt persönlich für eine Terminvereinbarung vorbei – wir freuen uns auf Sie!

Wo findet das Coaching statt?

Mehrere Möglichkeiten stehen Ihnen in unseren Räumlichkeiten in Potsdam und an den Berliner Standorten zur Verfügung. Wir finden den geeigneten Platz für Sie!

Wie läuft ein Coaching ab?

Einem Coaching sollte immer Freiwilligkeit, Diskretion, Akzeptanz, Selbstmanagement, Transparenz und der Wille zur Veränderung zu Grunde liegen.

Der Ablauf lässt sich im Allgemeinen in folgenden Schritten aufteilen:

  1. Erstgespräch/Auftragsklärung
    In einem kostenlosen, unverbindlichen Vorgespräch schildert der Klient seine Situation und Erwartungen. Der Coach informiert seinerseits über die Rahmenbedingungen des Coachings. Dieser Austausch dient dem Kennenlernen und dem Klären von ersten Fragen. Es hilft den Beteiligten herauszufinden, ob eine gemeinsame Basis möglich ist. (ggf. noch erwähnen das es ein kurzes Gespräch ist)
  1. Klärung der Ausgangssituation und Zielfindung
    Im ersten Termin des Coaching geht es um die Auftragsklärung. Hier rückt die Situation und der Bedarf des Klienten in den Focus. Auf dieser Basis werden die spezifischen Ziele des Coachings herausgearbeitet. Der Klient wird bereits hier und später im gesamten Coachingverlauf dazu angeregt, sich von seiner Problemorientierung zu lösen und seine Aufmerksamkeit und Energie in den Lösungsbereich zu verlagern.
  1. Veränderungsphase
    Das angepeilte Ziel des Coachings steht im Mittelpunkt. Je nach Thema wird aktiv unter Einsatz geeigneter Methoden u.a. daran gearbeitet:
  • das bisherige Vorgehen zu hinterfragen,
  • zu neuen Sichtweisen zu gelangen,
  • vorhandene Ressourcen (besser) zu nutzen,
  • Klarheit zu gewinnen und Handlungsoptionen zu erkennen,
  • die eigene Motivation und persönliche Werte zu hinterfragen,
  • sein Selbstbewusstsein zu stärken,
  • einen Handlungsplan zu entwickeln und auf Umsetzbarkeit zu überprüfen …
  1. Abschlussphase – Reflektion und Ausblick
    In der Abschlussphase erfolgt ein wertschätzender Rückblick auf den gemeinsamen Prozess, die Zielerreichung wird eingeschätzt und der „Transfer“ der gewünschten Ergebnisse auf zukünftige Situationen gestärkt. Darüber hinaus wird der Prozess schriftlich evaluiert.

Was ist ein Aktivierungsgutschein?

Mit einem Aktivierungsgutschein (AZAV lt. § 45 Abs.1 Satz 1 Nr. 1, Nr. 2, Nr. 4 / SGB III) können von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende und Arbeitslose an der Teilnahme an Maßnahmen gefördert werden. Dazu gehört auch Jobcaching. Die Kosten werden von der  entweder der Arbeitsagentur als auch dem Jobcenter übernommen.

JobCoaching Potsdam ist sind ein durch die DEKRA zertifiziertes Unternehmen und dazu berechtigt Aktivierungsgutscheine anzunehmen. In diesem Fall entstehen Ihnen keine weiteren Kosten.

Woran erkenne ich den Erfolg des Coaching?

In erster Linie an Ihrer Zufriedenheit. Es hat sich etwas geklärt – in Ihnen und darin, wie Sie Ihr Anliegen nun wahrnehmen. Sie haben Handlungsalternativen, fühlen sich gestärkt und gut gerüstet und können einen weiteren Schritt nach vorne gehen.

Welche Ausbildung und Erfahrung hat ein Coach?

Unsere Coaches verfügen über langjährige Berufs- und Lebenserfahrungen in verschiedenen Bereichen. Jeder Coach kann eine anerkannte Coachingausbildung nachweisen und hat umfassende praktische Erfahrungen. Die Qualität der Arbeit wird durch fortlaufende Weiterbildungen gewährleistet.

Welchen Coach bekomme ich – Kann ich wählen?

Coaching ist zwischenmenschliche Begegnung. Die vertrauensvolle Beziehung zwischen Coach und Klient ist die wichtigste Säule im Coachingprozess. Es ist uns wichtig, dass dieser Tatsache entsprochen wird.

Wenn Sie den Eindruck haben, dass Sie und Ihr Coach nicht zusammenpassen, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Wir finden eine Lösung!

Wer übernimmt die Kosten für ein Coaching?

Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  • bei Arbeitslosigkeit I und II mittels Aktivierungsgutschein, die Arbeitsagenturen Jobcenter,
  • im Falle von Arbeitsunfällen o.a. Erkrankungen kann die Berufsgenossenschaft (soweit auf Sie zutreffend) die Kosten übernehmen,
  • der Arbeitgeber, der Ihre Jobcoaching-Maßnahme unterstützt,
  • staatlicher Förderungen für Gründer und Selbstständige,
  • Sie investieren in sich selbst (als Arbeitnehmer u.U. steuerlich absetzbar)

Wie schnell bekomme ich einen Termin für ein Coaching

Aufgrund unseres  großen Expertenteams,  können wir Ihnen i.d.R.  kurzfristig einen Termin in Berlin und Potsdam anbieten.

Wieviel Zeit nimmt der Coaching-Prozess in Anspruch?

Je nach Thematik und / oder Förderung bieten wir Module von 14 – 35 Stunden an.

Wenn Sie als Privatklient zu uns kommen, können wir gemeinsam ein individuelles zeitliches und thematisches Paket für Sie zusammenschnüren.